Grandioses Musikschultheater: Mag. Michaela Berger, Franz Hartl (beide LMS Altheim und Obernberg) 

und Martin Pimmingsdorfer (NMS Obernberg) haben mit einer unglaublich engagierten Truppe von ca. 150 SchülerInnen und Lehrkräften wunderbar stimmige Zirkusbilder auf die Bühne gezaubert und das Publikum verzaubert.

Ein großer Dank gilt allen Mitwirkenden vor und hinter der Bühne, Eltern (Mama- und Papa-Taxi!!!), Sponsoren, der Stadtgemeinde Altheim und dem Team der Altheimer Schulküche (100 Mittagessen am Mittwoch zwischen drei kräfteraubenden Veranstaltungen). 

Man kann das Engagement der drei Hauptverantwortlichen Lehrkräfte nicht genug hervorheben. Da fragt niemand nach Überstundenentgelt (gäb es auch nicht!). Es wird einfach gearbeitet. Wenn man natürlich auf so tolle SchauspielerInnen, SängerInnen und MusikerInnen vertrauen kann, ist der Erfolg garantiert. 

Die Hoffnung lebt, dass unser Landesmusikschulwerk in seiner jetzigen Form weiterbestehen darf.

Stellen wir uns vor, diese Kinder und Jugendlichen hängen irgendwo kiffend und saufend ab. Niemand schert sich um ihre Freizeit. Es gibt genügend grausame Beispiele für eine Jugend ohne Ziel und Boden unter den Füssen.

Die Verantwortlichen, die damals dieses Landesmusikschulwerk geschaffen haben, haben sich etwas dabei gedacht und hatten nicht nur politisches Kalkül im Hinterkopf. 

Appellieren wir an die Politik, das Landesmusikschulwerk sowohl als Talenteschmiede als auch als Treffpunkt für junge und junggebliebene lernwillige Kulturschaffende zu erhalten.

Das sind wir unserem "Kulturland Oberösterreich" schuldig. Es gibt uns sehr viel zurück: gesunde Atmosphäre, geistigen Wohlstand und innere Zufriedenheit. 

Nun noch einmal ein großes Dankeschön an das gesamte Team unserer Schulen

Neue Mittelschule Obernberg, Landesmusikschulen Altheim und Obernberg!